Verfolgen Sie den SVW bei facebook Aktive oder facebook Jugend !facebook button

 


Qualifikations-Turniere für den CORDIAL CUP 2017 im Lindenhofstadion!

banner-cup2017-halfsize

 

 


Hier gibt es  Fanartikel vom SV Weingarten!


Logo des SV Weingarten 1907 e.V.Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiter!

Macht mit beim SV Weingarten!

Aktuell suchen wir eine(n) Jugendkassierer(in)! Interessent(inn)en bitte auf der Geschäftsstelle melden.


Die Hauptversammlung des Fördervereins findet am Freitag, den 28. April 2017 um 19:00 Uhr im Hotel/Gasthof Rössle in Weingarten statt.

Die Einladung mit Tagesordnung erfolgt rechtzeitig. Es finden Vorstandswahlen statt, wobei der 1. und 2. Vorstand neu zu wählen sind.


Wo und wann trainieren unsere Mannschaften in der Winterpause?

Hallentrainingsplan 2016_2017 neu


Was „läuft“ in der Winterpause beim SVW?

Terminkalender 2016 17


Informationen zum Wintercup 2017


Unsere Jugendabteilung meldet:

Hier finden Sie Informationen zur Hallenrunde 2016 17


Teamausstattung von JAKO

Der SV Weingarten bezieht seine Teamausstattung bei der Firma JAKO. Hier können sich die (Eltern der) Jugendlichen die aktuelle Kollektion ansehen. Die Preise erfahrt Ihr bei Euren Trainern. Unsere Jugendtrainer können die Bestell-Liste unter „Downloads“ herunterladen.

Vereinsbekleidung Spieler Gr. S-4XL

Vereinsbekleidung SV Weingarten Gr 128 – 164


SV Weingarten sucht Verstärkung im Bereich A-Jugend und B-Jugend

WE WANT YOU!

Hallo Jugendspieler der Jahrgänge 98/99 (A-Jugend) und 2000/2001 (B-Jugend). Wir möchten unsere bestehenden beiden  A-Jugend-Mannschaften und beide B-Jugend –Mannschaften durch DICH verstärken. Für welche Mannschaft du Dich entscheidest, hängt von Deinem Engagement und Einsatz ab. Das Trainergespann und die  Jugendleitung begrüßen DICH auf der gut ausgestatteten Anlage des SV Weingarten bereits auch schon zur Winterpause.

Nimm die Herausforderung an, um DICH sportlich weiter zu bilden und meldet Euch bei: leopardi@bossmail.de


 

Mochenwangen holt sich zum dritten Mal den Wintercup

19.02.2017 -Der SV schlägt im Finale den FV Waldburg – Gastgeber Weingarten scheitert erneut in der Vorrunde des Fußball-Vorbereitungsturniers.

Bild: Der SV Mochenwangen hat sich beim Volksbank-Wintercup in Weingarten den Pokal gesichert.

Weingarten / ke Der SV Mochenwangen hat am Sonntag den 13. Volksbank-Wintercup des SV Weingarten gewonnen. Es war nach 2007 und 2014 der dritte Cupsieg für den Fußball-Bezirksligisten. Damit wandert der Pokal endgültig in die Vitrine der Mochenwangener. Im Finale bezwang der SV den FV Waldburg in einem umkämpften Spiel mit 4:3.

In Gruppe eins verpasste der SV Weingarten erneut den Finaleinzug. „Es waren zwei knappe Kisten“, sagte Trainer Mike Gleich, „ich bin deshalb keinesfalls enttäuscht.“ Im ersten Spiel des Tages schlug Bezirksligist SG Aulendorf den SV Weingarten mit 2:1. Janik Vogt brachte die SG in Führung, Kuba Jelonek machte den Ausgleich. Dem 2:1-Siegtreffer durch Lukas Steinhauser hatte der SV nichts mehr entgegenzusetzen. Im Spiel danach musste die SG aber dem SV Mochenwangen mit 5:1 den Vortritt lassen. Je ein Tor schossen Ergün Kale und David Sosic, drei Treffer erzielte Andreas Spieß. Für Aulendorf traf nur Tobias Moser. Im Spiel gegen den SV Weingarten unterlag Mochenwangen zwar mit 2:3, schaffte aber Dank des besseren Torverhältnisses dennoch den Einzug ins Finale. Ein Dreierpack von Martin Bleile brachte den Gastgeber auf Finalkurs. Doch zwei Treffer von David Sosic und Ergün Kale reichten Mochenwangen zum Finaleinzug.

In Gruppe zwei machten Titelverteidiger FV Waldburg und der SV Baindt den Gruppensieg unter sich aus. Waldburg schlug den Vorjahresfinalisten TSV Meckenbeuren durch Tore von Steffen Hauser, Florian Locher und Jonathan Schröttle mit 3:1. Aufseiten des TSV war Jan Mathis erfolgreich. Der SV Baindt gewann ebenfalls gegen den TSV – wenn auch denkbar knapp – durch ein Tor von Philipp Boenke mit 1:0. Die beiden siegreichen Mannschaften Baindt und Waldburg trennten sich 1:1. Boenke traf für Baindt, Julius Igel für Waldburg. Dank des besseren Torverhältnisses schaffte der FV Waldburg wie im Vorjahr den Finaleinzug. „Das war jetzt schon eine tolle Vorbereitung für uns“, sagte FV-Trainer Armin Schatz.

Das Spiel um Platz fünf gewann am Sonntag die SG Aulendorf gegen den TSV Meckenbeuren mit 2:1. „Unser erstes Spiel war gut, das zweite war ganz schwach und heute war es trotz Sieg auch nicht besonders“, sagte SG-Coach Wolfgang Steinbach. Dan Kachold brachte die SG in Führung. Markus Wörner sorgte für den Ausgleich. Die Entscheidung zugunsten der SG lieferte Andreas Stöckler mit einem Strafstoß. „Stressige Trainingswochen, die sehr intensiv waren, liegen hinter uns, meine Spieler hatten schwere Beine und einen leeren Kopf“, so das Fazit von TSV-Trainer Klaus Gimple.

Auch wenn der A-Ligist SV Baindt das kleine Finale (um Platz drei) gegen den SV Weingarten mit 0:2 verlor, „haben wir uns gut verkauft“, sagte Spielertrainer Johannes Vees. „Schade, dass wir wegen einem Tor das Finale verpasst haben.“ Kuba Jelonek und David Stellmacher waren die Torschützen für den Gastgeber. „Für uns war es eine gelungene Trainingseinheit“, sagte Mike Gleich. „Ich bin absolut zufrieden.“

Das Finale zwischen dem SV Mochenwangen und dem FV Waldburg entschied Mochenwangen mit 4:3 für sich. Nico Müller und zweimal Andy Spieß schossen den SV in Führung. Jonathan Schröttle schaffte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Nach der Pause drehte Waldburg richtig auf und kam durch zwei Tore von Nils Kautt zum 3:3. Mit einer Bogenlampe zum 4:3 kurz vor Abpfiff sorgte Daniel Stephan für den dritten Mochenwangener Turniersieg. „Ich ziehe den Hut vor meinem Team“, sagte SV-Trainer Dino Salerno.

Die Ergebnisse:

Vorrunde: SV Weingarten – SG Aulendorf 1:2 – Tore: 0:1 Vogt, 1:1 Jelonek, 1:2 Steinhauser; SG Aulendorf – SV Mochenwangen 1:5 – Tore: 0:1 Kale, 0:2 Spieß, 0:3 Sosic, 0:4 Spieß, 1:4 Moser, 1:5 Spieß; SV Mochenwangen – SV Weingarten 2:3 – Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Bleile, 1:3 Sosic, 2:3 Kale; FV Waldburg – TSV Meckenbeuren 3:1 – Tore: 1:0 Hauser, 2:0 Locher, 3:0 Schröttle, 3:1 Mathis; TSV Meckenbeuren – SV Baindt 0:1 – Tor: Boenke; SV Baindt – FV Waldburg 1:1 – Tore: 1:0 Boenke, 1:1 Igel.

Spiel um Platz 5: SG Aulendorf – TSV Meckenbeuren 2:1 – Tore: 1:0 Kachold, 1:1 Wörner, 2:1 Stöckler; Spiel um Platz 3: SV Weingarten – SV Baindt 2:0 – Tore: 1:0 Jelonek, 2:0 Stellmacher; Finale: SV Mochenwangen – FV Waldburg 4:3 – Tore: 1:0 Müller, 1:1 Schröttle, 2:1, 3:1 Spieß, 3:2, 3:3 Kautt, 4:3 Stephan.

Quelle: Schwäbische Zeitung


Weingarten geht als Favorit ins eigene Turnier

16.02.2017 – 13. Fußball-Wintercup beim SVW um den Wanderpokal der Volksbank Weingarten

Weingarten / ke – Die fußballlose Zeit geht langsam dem Ende entgegen. Alle Vereine stehen in der Vorbereitung. Am 5. März startet der SV Weingarten in die Rückrunde der Landesliga, eine Woche später ziehen die Bezirksliga und die Kreisligen nach. Sechs Teams holen sich am Wochenende beim 13. Wintercup des SV Weingarten Spielpraxis und spielen um den Wanderpokal der Volksbank Weingarten.

(mehr …)


Der SV Weingarten stellt zwei Meister in der Bezirkshallenrunde

23.01.2017 – Sowohl die U17 (oberes Bild), als auch die U15 (rechts) konnten sich bei weit über 50 teilnehmenden Mannschaften erfolgreich in ihrer jeweiligen Altersklasse durchsetzen. Ein großes Lob für die beiden Bezirksmeisterschaften gebührt der B1- und C1-Mannschaft und deren Trainerteams. Diese Erfolge zeigen, welch hervorragende Arbeit in der Jugendabteilung des SV Weingarten geleistet wird und dass wir auf einem guten Weg sind. Für die Rückrunde im Freien wünschen wir beiden Mannschaften viel Glück und Erfolg!



Trainingsbeteiligung macht Trainer Mike Gleich Sorgen

Weingarten – Der SV Weingarten ist mit 22 Punkten in die Winterpause in der Fußball-Landesliga gegangen. Trainer Mike Gleich bleibt angesichts der personellen Situation dabei: „Die Mannschaft kann stolz darauf sein, was sie erreicht hat. Mehr ist momentan nicht drin.“

Bild: ein torreiches Spiel gab es in der Hinrunde gegen den SV Ochsenhausen; Endergebnis: 5:5

Gleich steckt in einem Dilemma: Nominell hat er einen großen Kader. „Wir haben in der Hinrunde 30 Spieler eingesetzt.“ Und doch muss der Coach immer wieder mit einer dünnen Personaldecke klarkommen: Gerade zuletzt reichte es zwar immer wieder zu einer schlagkräftigen Startelf, aber die Besetzung der Bank ließ oft nur wenige Impulse zu. (mehr …)


Weitere News im Newsarchiv nachlesen ...

Return to Top ▲Return to Top ▲