Weingarten verliert am Ende deutlich

31.08.2019 – FC 07 Albstadt – SV Weingarten 3:0 (1:0)

Und täglich grüßt das Murmeltier – Weingarten vergibt Großchancen, Albstadt trifft 3-mal – Matchwinner Denis Banda mit Doppelpack

Tore für Albstadt: Denis Banda (6. und 63. Minute) und Ilija Nebrigic (52.)

Bild: David Endres (rechts) im Zweikampf, Quelle: Schwarzwälder Bote

Kommentar aus Sicht der Heimmannschaft: „Der FC 07 gewinnt gegen den SV Weingarten mit 3:0 ,ohne dabei ganz groß zu glänzen. Fällt nach dem 1:0 der Ausgleich, kann man sich nicht beschweren und das Spiel kann eine andere Wendung nehmen.“

Der Schwarzwälder Bote schreibt:

Durch den dritten Heimsieg in Folge ist der FC 07 Albstadt nach dem fünften Spieltag neuer Tabellenführer der Landesliga. Vor allem zwei frühe Tore in der Anfangsphase der ersten und zweiten Spielhälfte, ebneten gegen den Wiederaufsteiger aus Weingarten den 3:0-Heimerfolg, welcher aufgrund der starken zweiten Spielhälfte des FCA letztendlich auch verdient war.

Bei bestem, sommerlich heißem Fussball-Wetter kamen rund 170 Zuschauer ins Albstadion welche über 90 Spielminuten eine unterhaltsame Partie miterlebten, die aber vor allem in der ersten Spielhälfte mehr Spannung brachte als es auf Albstädter Seite anvisiert war. In der Anfangsphase kombinierten die Albstädter Blau-Weißen schnell und direkt, so hatten es sich die mitfiebernden FC 07-Fans vorgestellt. Folglich ließ die erste FC 07-Torchance nicht lange auf sich warten. Keine sechs Minuten waren gespielt, da landete der Ball bereits im Tor des Aufsteigers. Den krassen Abwehrfehler der SVW-Hintermannschaft nutzte FC 07-Neuzugang Denis Banda eiskalt aus und schoß gekonnt aus spitzem Winkel die 1:0-Führung der Gastgeber (6.). Vier Minuten später hätte der starke Hakan Aktepe die Trefferanzahl der Albstädter Blau-Weißen eigentlich ausbauen können. Eine Flanke von Denis Banda von links, köpfte er aus kurzer Distanz knapp am Pfosten vorbei (10.).

Der FC 07 hatte die Begegnung weiter klar im Griff, verpasste es aber das Zwischenresultat weiter auszubauen. Im Gefühl der klaren Überlegenheit wurde der FCA nun sichtlich nachlässiger, Abspielfehler und unnötige Ballverluste häuften sich, dadurch kam der Gast aus Weingarten ab Mitte der ersten Halbzeit deutlich besser in die umkämpfte Paarung. Innerhalb von zwei Spielminuten hatte der Aufsteiger dann die Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Torjäger Martin Bleile scheiterte aber an der Latte und anschließend am großartig reagierenden FC 07-Torhüter Chris Leitenberger (30./31.). Vor der Halbzeitpause intensivierte jedoch der FC 07 erneut seine Angriffsbemühungen. In der 36. Spielminute ließ Hakan Aktepe die Latte vom SVW-Tor erzittern, es blieb aber schließlich bei der knappen Halbzeitführung der Gastgeber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Return to Top ▲Return to Top ▲