SV Wein­gar­ten hofft ge­gen Olym­pia Laupheim auf den Heim­vor­teil

04.05.2018 – SZ Weingarten / Christian Metz – Fußball-Landesliga: Mannschaft von Trainer Thomas Gadek erwartet den Spitzenreiter – Dumitru Muntean fehlt Rot-gesperrt

Der SV Weingarten hat am Freitag um 19 Uhr den FV Olympia Laupheim zu Gast. Auch wenn die Laupheimer in der Liga weiter das Maß aller Dinge sind – die Weingartener müssen auch in dieser Partie alles daran setzen zu punkten.

Auf Platz zehn steht der SV Weingarten aktuell. Das sieht toll aus, aber jeder weiß längst: Die Tabelle trügt. Die Wahrheit ist: Nach Punkteschnitt pro Spiel steht der SVW auf dem letzten Platz, sogar noch knapp hinter dem SV Mietingen und der TSG Ehingen.

Die Weingartener haben nur noch fünf Spiele zu absolvieren – und die haben es wahrlich in sich: Mit Laup-heim und Berg stehen noch beide Spitzenteams auf dem Programm. Natürlich hat man längst – nicht nur beim SVW – das Rechnen angefangen: Die halbe Landesliga drückt dem SSV Ehingen Süd die Daumen, der darum kämpft, die Verbandsliga zu halten.

Klar: Ohne Absteiger von oben verringert sich auch die Zahl der Absteiger aus der Landesliga. Weingartens Trainer Thomas Gadek hat allerdings die Aufgabe, die Köpfe seiner Spieler frei von Rechenspielen zu halten: „Die Tabelle spielt für uns keine Rolle“, sagt er denn auch mit Blick auf die Partie gegen den Tabellenersten. „Ich gehe sowieso davon aus, dass die Entscheidung über den Abstieg in diesem Jahr erst am letzten Spieltag fallen wird.“ Da könnte es für die Weingartener ganz ungemütlich werden: Am letzten Spieltag sind sie nämlich spielfrei und müssten im schlimmsten Fall tatenlos zusehen, wie über ihren Ligaverbleib entschieden wird. Klar, dass sie beim SVW alles daransetzen wollen, vorher schon über der Linie zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Return to Top ▲Return to Top ▲