SVW I 2 : 0 SV Seibranz
09. 03. 2019 - 15:00

09.03.2019 – David Stellmacher sichert Sieg mit Doppelpack – bei Wind und Nässe vergibt der Tabellenführer viele Möglichkeiten – Vorsprung in der Tabelle auf 7 Punkte ausgebaut, da der Verfolger SV Beuren im Lokalderby beim SV Eglofs nicht über ein 0:0 hinaus kommt – Torfolge: 1:0 David Stellmacher per Kopfball nach Flanke von Erkan Kale (41. Min); 2:0 David Stellmacher mit Heber über Gästetorhüter Peter Schramm nach Pass von Kuba Jelonek (87. Min.)

Bericht des SV Seibranz:

Nach der Pause über das Faschingswochenende stand das schwere Spiel beim Spitzenreiter SV Weingarten an. Das Hinspiel verlor die Hess-Elf nach Führung noch mit 2:1. Die Personalsituation bleibt weiterhin angespannt. Im Vergleich zum Meckenbeuren Spiel rückte Andreas Pflug für den angeschlagenen Florian Grotz in die Innenverteidigung, sowie Marius Sandor für Samuel Bubek ins Mittelfeld. Julian Hafnern nahm noch 4-Wöchiger Pause wieder auf der Bank Platz.

Der SVW erwischte den deutlich besserem Start. Bereits nach 2 Minuten stand Martin Bleile alleine vor Keeper Peter Schramm, verzog jedoch. In der Folge erarbeiten sich die Weingärtner Chance und Chance, der SVS tat sich sichtlich schwer einen Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Der SVW vergab mehrere Top-Chancen durch eigenes Unvermögen oder den glänzend aufgelegten Torhüter Peter Schramm. Nach guten 30 Minuten hatte der SVS die erste und einzige große Chance in Durchgang eins. Bei einem Konter über Johannes Geillinger, der seine Schnelligkeit ausnutzte und von der Grundlinie aus in die Mitte zu Robin Scheerer legte, zögerte Robin eine Sekunde zu viel und vergab die Gelegenheit. Drei Minuten vor der Halbzeitpause gelang den SVW dann doch noch der Führungstreffer. Nach einer Flanke von Erkan Kale konnte Torjäger David Stellmacher völlig frei einköpfen. Zusammengefasst war der SVS mit dem 1:0 noch gut bedient, der SVW hätte aufgrund der Anzahl an Chancen auch gut 5:0 führen können.

In der Halbzeitpause passte Trainer Hess sein System der gegnerischen Spielweise an, um der technischen und spielerischen Übermacht dagegen halten zu können. Mit Erfolg konnte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit mit dem Spitzenreiter mithalten und hatte sogar Chancen mindestens einen Punkte zu holen. Alleine der Ex-Weingärtner Johannes Geillinger  hätte in der zweiten Hälfte zweimal ausgleichen können. Auf der anderen Seite hielt Peter Schramm seine Mannschaft durch eine hervorragende Leistung lange im Spiel. Erst wieder 3 Minuten vor Schluss kombinierte sich der SVW durch, wo David Stellmacher seinen Doppelpack perfekt machte.

Unter dem Strich ein völlig verdienter Sieg für den Spitzenreiter. Vor allem in der ersten Halbzeit merkten die Zuschauer einen deutlichen Leistungsunterschiede und der SVW hätte höher führen müssen. In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Hess-Elf deutlich und konnte dem Gegner Paroli bieten. Mit ein bisschen Glück gelingt der Ausgleich.

Quelle: fupa.net

Kuba Jelonek gegen 3 Seibranzer Spieler

Gästetorhüter Peter Schramm klärt zum wiederholten Mal

Quelle: fupa.net

Return to Top ▲Return to Top ▲