FV Bad Schussenried 0 : 3 SVW I
29. 09. 2019 - 15:00

29.09.2019 – Hochverdienter Sieg beim Mitaufsteiger – Torschützen für Weingarten: Dumitru Muntean (2) und Martin Bleile

SZ Bad Schussenried  – Völlig verdient hat der FV Bad Schussenried mit 0:3 (0:3) gegen Mitaufsteiger SV Weingarten den Kürzeren gezogen und hätte sich auch über eine höhere Niederlage nicht beklagen können.
Von Beginn an trumpften die Gäste aggressiv, lauffreudig und gedankenschnell auf und erwischten zudem einen Start nach Maß. Der bärenstarke Kapitän Martin Bleile bediente in der Mitte Dumitru Muntean, der aus 18 Metern direkt abzog und FV-Keeper Florian Harsch keine Chance ließ. Gerade Bleile bereitete den Schussenriedern immer wieder Probleme und leitete auf dem rechten Flügel einige Angriffe ein. Einer seiner Adressaten war Angreifer Patrick Onuoha, der immer wieder einen Schritt schneller als seine Gegenspieler war, aber im Abschluss glücklos oder zu ungenau agierte. So in der 17. Minute, als er sich im Strafraum gegen vier Abwehrspieler durchsetzte und den Pfosten traf. Bleile ließ zunächst zwei sehr gute Möglichkeiten aus, scheiterte erst an Harsch (20.) und dann am Aluminium (26.), bevor er in der 27. Minute unbedrängt im Fünfmeterraum zum 0:2 vollendete. Nach einem Foul von Janis Cohn an Bleile erhöhte Muntean per Strafstoß auf 3:0. Und der Gastgeber? Der hatte seine einzigen Möglichkeiten durch einen Freistoß von Patrick Baur (26.) sowie eine Flanke von Jan Dehmel, die am Pfosten landete (45.).

In der zweiten Halbzeit merkte man den Schussenriedern, bei denen Stephen Liebhardt auf die andere Außenverteidigerposition rückte und sich mit Bleile messen musste, zwar den Willen an, doch mit zunehmender Spieldauer staute sich ob der Unterlegenheit vor allem immer mehr Frust an. Trotz weiterer guter Chancen für die Gäste blieb es beim aus Schussenrieder Sicht schmeichelhaften 0:3.

„Wir sind von Beginn an nicht reingekommen in die Zweikämpfe, waren immer einen Schritt zu spät. Weingarten war uns in den Eins-gegen-eins-Situationen ganz klar überlegen. Das war das große Problem heute. Weingarten war viel spritziger und auch unangenehm und haben uns auch mal einen auf die Socken gegeben, damit können wir halt nicht umgehen“, so das Fazit von FV-Trainer Daniel Amann, der hofft, dass seine Mannschaft die richtigen Lehren aus der Partie zieht. Derweil war Gäste-Trainer Nectad Fetic hochzufrieden: „Alle Jungs haben Gas gegeben und auch in der Balleroberung gut gearbeitet und das war der Punkt, dass wir heute souverän zu Null gespielt haben.“

Am Sonntag geht es für Schussenried beim SV Kehlen weiter.

FV Bad Schussenried – SV Weingarten 0:3 (0:3). FV: Harsch – Traub, Cohn, L. Kraft, S. Leibhardt – M. Liebhardt (69. Kling), Gölz (76. Haage), Jan Dehmel (80. Metzger), Baur – Maucher (83. Sommer), Bonelli. Tore: 0:1, 0:3 Muntean (4., 30.), 0:2 Bleile (28.). SR: Burns (Asch-Sonderbuch). Z.: 223.

Return to Top ▲Return to Top ▲