Erste Runde WFV-Pokal

Am 12. August war es wieder soweit, der Fußball und die Zuschauer kehrten nach langer fußballfreier Zeit ins heimische Lindenhofstadion zurück.

In der 1.Pokalrunde kam mit der Oberliga Mannschaft des FV Ravensburg gleich ein Kracher und das nicht nur in sportlicher Sicht.

Die Corona Pandemie beeinflusst auch weiterhin das tägliche Leben und macht auch vor dem Fußball nicht halt. Die Entwicklung ist nicht vorhersehbar, jedoch steht der Schutz der Gesundheit über Allem;

rechtliche Vorgaben und Verordnungen müssen und mussten streng eingehalten werden.

So wurde ein spezielles Hygienekonzept und Verhaltensmaßnahmen erarbeitet und mit dem Betreiber, der Stadt abgestimmt.

Pünktlich um 19:00 konnte bei hochsommerlichen und schwülen Temperaturen der Ball rollen und das Spiel beginnen.

In der 1.Halbzeit hatte es der FV schwer Lösungsmöglichkeiten gegen die zwei gut organisierten Viererketten der Heimmannschaft zu finden. Dass trotzdem Tore fielen, musste sich der Oberligist auf die Fernschüsse seiner Spieler und ein Elfmetertor verlassen.

Die Vorgabe an das deutlich verjüngte und 2 Klassen tiefer spielende Team, war nicht nur hinten „rein zu stehen“ und den Laden „zuzumachen“, sondern „mitzuspielen, frech zu sein und Lösungsmöglichkeiten gegen den stärkeren Gegner zu suchen“ – so verteidigte mit viel Leidenschaft und gut aufeinander ab- und eingestimmt unser SVW um seinen Kapitän Delimar und konnte vereinzelte Nadelstiche setzen.

In der 2. Halbzeit schien es so, als ob der Trainerstab des FV Ravensburg die richtigen Worte gefunden hatten : das Spiel der Gäste wurde druckvoller und der mannschaftliche Unterschied erkennbar. Damit würden wir unseren Weingärtler Jungs um das Trainerteam Lupfer, Guliani, Müller unrecht tun – unsere Jungs spielten dagegen weiter munter mit und hielten die Ravensburger Offensive in Schach. Man erzielte aus einer Videobeweis würdigen Situation den Anschlusstreffer, der jedoch von dem gut leitenden Schiedsrichtergespann als Abseits gewertet wurde.

Nach dem doch deutlich verlorenen Spiel waren einige Spieler geknickt, doch die alte Fussballerweisheit passt sehr gut zum gestrigen Spiel :

wichtig ist nicht unsere Aufstellung – sondern unsere Einstellung

Als SV Weingarten bedanken wir uns bei den zahlreichen Fans und Zuschauern für Ihr Verständnis bei der Umsetzung der Hygienerichtlinien und bei der Stadt Weingarten für Ihr gutes konstruktives Miteinander in Ausarbeitung und Ausführung des Hygienekonzeptes.

Die aufmerksamen, besorgten Bürger, welche die Polizei gerufen haben – können sich gerne persönlich ein Bild davon machen, dass bei individueller und korrekter Umsetzung der Verordnung auch Fussball mit Zuschauern aktuell möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Return to Top ▲Return to Top ▲