Dem SV Weingarten bleibt nur die Hoffnung

08.06.2018 – Der SV Weingarten muss in der Landesliga schauen, wie die Konkurrenten Mietingen und Ehingen spielen

Weingarten / – Sie spielen nicht – und doch gehören sie zu den Hauptakteuren am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga: Spieler, Trainer und Funktionäre des SV Weingarten drücken am Samstag der Konkurrenz im Schussental die Daumen.

Bild: Torhüter Marius Suta hofft am Samstag auf Mithilfe vom TSV Berg und FV Ravensburg II

„Wäre schön, wenn die Nachbarn mal für uns spielen“, sagt Weingartens Trainer Thomas Gadek. Die Ausgangssituation: In der TSG Balingen, dem SV Weingarten, dem SV Mietingen und der TSG Ehingen gehen vier Mannschaften mit 34 Punkten in den letzten Spieltag. Unter dieser vier werden noch zwei direkte Abstiegsplätze und der Relegationsplatz ausgespielt.Der SV Weingarten hat sogar noch eine minimale Chance auf den direkten Klassenerhalt: Dafür müssten alle drei anderen verlieren – und dabei die Balinger auch noch mit vier Toren Unterschied. Wahrscheinlichkeit: gegen Null. Kaum denkbar, dass die TSG beim FV Altheim so hoch unter die Räder kommt. Aber der Relegationsplatz ist für den SVW eine realistischere Option – dafür ist allerdings tatkräftige Unterstützung nötig: Der TSV Berg muss gegen die TSG Ehingen gewinnen und der FV Ravensburg II muss den SV Mietingen besiegen. Die Berger könnten ihren direkten Nachbarn sogar doppelt helfen: Wenn sie dann auch noch durch die Aufstiegsrelegation marschieren, wäre das Relegationsspiel zwischen Landesliga IV und Bezirksliga hinfällig.

Klar ist aber auch: Holt auch nur einer der beiden Konkurrenten aus Ehingen und Mietingen am letzten Spieltag einen Punkt, ist der SVW raus. „Meine Mannschaft hat seit der Winterpause großartig gearbeitet – sie hätte den Klassenerhalt verdient“, legt sich Thomas Gadek fest. Die Weingartener wären gerüstet: Das Training läuft natürlich weiter – und keiner der Spieler hat in den kommenden zwei Wochen Urlaub gebucht.

Indessen ist klar, dass eine Reihe Spieler den Verein verlassen werden, unklar ist noch die Zukunft von Kapitän Jakub „Kuba“ Jelonek: „Schaffen wir den Klassenerhalt, bleibt er“, sagt Gadek. „Steigen wir ab, setzen wir uns kommende Woche noch einmal zusammen.“

Abgänge des SV Weingarten: Raphael Schmid (Verteidiger, geht zum TSV Berg), Dominik Damjanovic (Mittelfeld, TSV Berg), Christian Eicher (Mittelfeld, berufliche Veränderung), Matthias Gentner (Verteidigung, pausiert), Marcel Maier (Torwart, FC Wangen), Armin Dauti (Sturm, unbekannt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Return to Top ▲Return to Top ▲