Urlauben und gleichzeitig den eigenen Verein unterstützen

05.05.2017 – Jugendförderung für den Verein in bar –

Mit der Familie urlauben und gleichzeitig den Fußballverein der Kinder unterstützen?

Cordial Cup E-Mail Program Twitter Facebook Instagram

http://www.cordialcup.com/media/newsletter/20170325-133139.jpg„Zwei Fliegen mit einer Klappe“ … besser lässt sich das Urlaubsmodell zur Jugendförderung der Cordial Hotelgruppe nicht beschreiben. Dieses Thema betrifft hunderte Sport-, Freizeit-, Jugend-, Musik- und Kulturvereine. „Wir sind ständig auf der Suche nach Fördermöglichkeiten und Zuschüssen um unseren Kids neue Dressen, Spielbälle oder Trainingsequipment zu ermöglichen“, so ein begeisterter Vater eines 10-jährigen Fußballjungen. Trainings, Camps, gemeinsame Ausflüge, Match und Turniere – die Kinder als auch die Eltern sind das ganze Jahr über im Einsatz. Ohne der Manpower der Erwachsenen und der finanziellen Mittel von Förderern und Gönnern sind Fußballvereine schwer zu führen. „Natürlich wollen wir unseren Kindern immer die neuesten Trainingsmittel und Dressen zur Verfügung stellen, da dies ja auch zur Motivationssteigerung im Verein beiträgt,“ so der Trainer einer Nachwuchs-Fußballmannschaft.

 Cordial Cup – ein besonderes Highlight im Terminkalender

Bei dem alljährlich stattfindenden Cordial Cup, einem der größten Jugendfußball-Turniere Europas, kommen zig tausende Fußballbegeisterte in die Region Kitzbühel. Wie wichtig die Zugehörigkeit und das Vereinsleben für Kinder ist, möchte die Cordial Hotelgruppe, die bereits seit 20 Jahren die Jugend mit dem Cordial Cup fördert, mit ihrem neuen Modell der Jugend- und Vereinsförderung besonders betonen. Die 5 Hotels – in Wien, Achenkirch, Reith bei Kitzbühel, Going und in der Toskana – bieten ein umfassendes und vielfältiges Angebot. Ob Winter- oder Sommersport, Skifahren, Rodeln, Langlaufen, Tennis, Golfen, und vieles mehr – ein Urlaubserlebnis für die ganze Familie ist jedenfalls garantiert.

 Jeder Verein und Fußballclub hat die Möglichkeit von diesem Angebot zu profitieren. Nach Anmeldung erhält jede Organisation einen eigenen Buchungscode und schon wird bei einer Urlaubsbuchung durch die Vereinsmitglieder, Fans und Gönner, eine Spende in bar dem Verein überwiesen. Der Satz: „Papa, ich will wieder nach Kitzbühel zum Skifahren, weil dann bekommen wir neue Dressen!“, hat damit eine ganz neue Bedeutung bekommen.

 Du hast Interesse an dem Vereinsmodell zur Jugendförderung? Bitte melde dich dazu direkt bei:

Manuela Dorn
CORDIAL Jugendförderung
Hafferlstraße 7
4020 Linz

jugend@cordial.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Return to Top ▲Return to Top ▲