U15 kassiert unglückliche Auswärtsniederlage

Samstag, 22.10.2016

Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebte unsere U15 am 22.10.2016 beim Nachbarn aus Oberzell. Der Reihe nach: unser Gegenüber war in den ersten paar Minuten wacher. In der fünften Minute fiel dann nach einer Standardsituation unser Führungstreffer. Marcel’s langer Freistoß aus der rechten Halbposition wurde immer länger und schlug im linken oberen Toreck ein. Mit dieser Führung kam unsere U15 besser ins Spiel. In der zehnten Minute erhöhten wir nach einer schönen Kombination auf links auf Zwei zu Null. Nach einer Flanke von Nils musste Henrique die Kugel nur noch einköpfen. Unsere Spieler versuchten mit sicherem Passspiel im Spielaufbau zu glänzen. Der SV Oberzell war jedoch immer wieder brandgefährlich durch Unaufmerksamkeiten unserer Spieler.  Das Drei zu Null erzielte dann Lukas freistehend mit einem Schuss vom 16er. Mit dieser in der Höhe zu hohen Führung ging es in die Pause.  Was im zweiten Durchgang passierte, war mit Ansage. Von der Führung in der Halbzeitpause geblendet gingen wir mit einer nicht guten Einstellung in die zweiten 35 Minuten. Das Drei zu Eins fiel dann nach einem Versuch den Angriff schnell zu starten. Direkt im Anschluss fiel dann das zu Drei zu Zwei. Die Oberzeller schöpften wieder Hoffnung. Unsere C1 kam nur noch selten vors Tor. Bälle wurden vorne nicht gehalten, Angriffe nicht sauber zu Ende gespielt und es gab kaum noch Entlastung. Folgerichtig fiel nach einem ruhenden Ball der Ausgleich durch einen Kopfball. Ab diesem Zeitpunkt waren unsere Jungs wieder aufmerksamer. Jedoch kam nur noch eine zwingende Chance zustande, die geblockt wurde. Es kam wie es kommen musste: durch eine Fernschuss erzielte der SV Oberzell kurz vor Ende den Siegtreffer.

Fazit: U15 kassierte ihre zweite Saisonniederlage aufgrund einer schlechten zweiten Halbzeit. Ein Spiel geht eben 70 Minuten und keine 35 Minuten.  Unseren C1 muss nun aus diesem Spiel lernen und kann es im nächsten Spiel besser machen.

Dieses findet am Samstag, 29. Oktober um 15 Uhr zuhause gegen den TSV Blaustein statt.

Dabei waren: Andre Port, Raul Pfefferkorn, Dario Villani, Marcel Fieber, Abilash Shanmugavel, Elias Pfizenmaier, Robin Olschewski, Pius Genschow, Lukas Zweifel, Nils Wulf, Henrique Neto, Baris Özen, Pascal Bloching und Luis König

Trainer: Reinhold Bloching, Albin Port

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Return to Top ▲Return to Top ▲