In drei Wochen dreimal im Endspiel -SV Weingarten gewinnt Hallenturnier in Blaubeuren

WEINGARTEN – Der Sieg beim Turnier in Blaubeuren zeigt: Die U15 des SV Weingarten hat sich zu einer herausragenden Hallenmannschaft entwickelt. Innerhalb von drei Wochen stand das Team dreimal in einem Endspiel und gewann zweimal den Goldpokal.

Das Turnier in der Dieter-Baumann-Sporthalle am 30. Januar war hochklassig besetzt. Viele Mannschaften auf Landesstaffelniveau traten an, nicht nur aus Baden-Württemberg, sondern auch aus Bayern. Im ersten Spiel besiegte der SV Weingarten, trainiert von Reinhold Bloching und Franciso Afonso, den FV Biberach, immerhin noch Erster beim Winni-Holzer-Cup in Weingarten. Zwei Unentschieden und ein überzeugender, nie gefährdeter 3:1-Sieg im entscheidenden Spiel gegen den FV Illertissen brachten die C1 ins Halbfinale.

Dort wartete mit dem FV Weißenhorn die Mannschaft, die in der Gruppenrunde den besten Eindruck gemacht und alle Spiele für sich entschieden hatte. Nach der regulären Spielzeit trennten sich die beiden Teams unentschieden, wobei Weingarten die größeren Spielanteile und zwei 120prozentige Chancen hatte. Das Elfmeterschießen endete knapp mit 5:4 für die Kicker aus der Welfenstadt.

Im Endspiel wartete dann die SSG Ulm 99. Durch einen dummen Fehler kassierten die Weingärtler gleich in der ersten Minute des 0:1. Doch die 13- und 14-Jährigen ließen den Kopf nicht hängen, kämpften, rannten, kombinierten und erzielten zwei Minuten später das 1:1. Der Siegtreffer mit einem trockenen Schuss gegen die Laufrichtung krönte kurz vor Schluss ein tolles Turnier. Trainer Reinhold Bloching resümierte zufrieden: „Die Teamleistung war heute grandios, jeder der neun Spieler hat super-super gespielt.“

Text und Bild: Tove Simpendörfer

Blaubeuren_30_01_2016

Bildunterschrift: Trainer Reinhold Bloching freut sich mit (vorne von links): Robin Olschewski, Pascal Bloching, Luis Halder, David Schäfer sowie (hinten von links): Paul Simpfendörfer, Pius Genschow, Antonio Knezevic, Florian Grimm und Goncalo Soarez.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Return to Top ▲Return to Top ▲