SVW B I 0 : 9 FV Ravensburg
22.10.17 - 10.30 Uhr
Verbandsstaffel-Süd

Nach dem Auswärtssieg bei den Young Boys aus Reutlingen war man guter Hoffnung, dass sich der Aufwärtstrend der B1 gegen den Nachbarn aus Ravensburg fortsetzt. Aufgrund der dünnen Spielerdecke musste man wieder auf die beiden C1 Spieler Henrique Leonel Neto und Elias Pfizenmaier zurückgreifen, die sich vor einer Woche so gut ins Spiel einfügten. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit war auch Roko Antonio Knezevic im Kader, von dem man sich im Angriff mehr Durchschlagskraft erhoffte.

Dementsprechend forsch begann der SVW. Schon in der 5. Minute kam Roko nach einer Ecke zum Kopfball, den aber FV Keeper Niklas Seidel parieren konnte. Zu Beginn war es ein offenes Match, der SVW hielt mit, doch in der 12. Minute spielte sich der FV geschickt durchs Mittelfeld und Lukas Pfister schloss den Angriff zur 0:1 Führung ab. Als Ravensburg acht Minuten später nach einem Angriff über rechts auf 0:2 erhöhte, gab es wie so oft in dieser Saison einen Bruch im Spiel des SVW. Plötzlich war die Konzentration weg, es häuften sich immer mehr Stellungsfehler und vor allem über die linke Abwehrseite des SVW kam der FV immer wieder gefährlich vors Tor. Zwei weitere Treffer für Ravensburg durch Edi Xhemajli waren die logische Folge.

Auch in der 2. Hälfte ein ähnliches Bild. Weingarten war zwar stets bemüht, aber es reichte einfach nicht, um dem FV Ravensburg in irgendeiner Form gefährlich zu werden. In der 57. Minute erhöhte der FV auf 0:5 und durch weitere individuelle Fehler des SVW fielen vier weitere Treffer für die Jungs aus der Nachbarstadt. Am Ende konnte Weingarten froh sein, dass die Niederlage nicht zweistellig ausfiel.

Ein herber Rückschlag für die U17, nachdem man sich für dieses Spiel so viel vorgenommen hatte. Enttäuscht waren natürlich auch das Trainergespann Simon Peli und Sascha Dettler und die recht zahlreich erschienenen Zuschauer. Es lief mit Ausnahme der ersten Minuten gar nichts im Spiel der B1, Ravensburg hatte bestimmt mehr Gegenwehr erwartet. Wenn sich die Mannschaft in den  nächsten Wochen nicht gehörig steigert, wird der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen immer größer werden. Aber nicht aufgeben Jungs, das Spiel in Reutlingen hat gezeigt, dass ihr mit der entsprechenden kämpferischen Einstellung und mit mehr Disziplin als es gegen Ravensburg der Fall war, vielleicht schon nächste Woche in Balingen für eine weitere positive Überraschung sorgen könnt.

Simon Mürter bedrängt durch einen FV Spieler. Im Vordergrund Sercan Elmas

Aufstellung: Dominik Hagel, Markus Kungel, Paul Simpfendörfer, Simon Mürter (63. Elias Pfizenmaier), Robin Olschewski, Felix Amann (63. Henrique Leonel Neto), Luis Halder, Pius Genschow (41. Recep Sahintürk), Sercan Elmas, Roko Antonio Knezevic (41. Stefan Rundel), Elio Kölsch.

 

 

Return to Top ▲Return to Top ▲