SVW U19 1 : 2 FV Olympia Laupheim
05. 11. 2016 - 14:00

Samstag, 5.11.2016

Nach einem mühevollen 3-2 Sieg am vorangegangenen Wochenende gegen den FC Leutkirch empfing die A-Jugend des SV Weingarten zu Hause den Tabellenzweiten FV Olympia Laupheim. Weingarten startete konzentriert, stand sicher in der Abwehr und lies den Gegner nicht ins Spiel kommen. Nach einer Anfangsphase in der man sehen konnte wie viel Respekt man vor einander hatte und der beide Mannschaften versuchten aus einer Grundordnung heraus sicher zu spielen über nahmen die Jungs des SV Weingarten immer mehr die Initiative und versuchten das Spiel zu gestalten. Dies brachte zwar eine leichte Feldüberlegenheit in der ersten Halbzeit ohne jedoch daraus Kapital zu schlagen. Insgesamt war das Spiel von beiden Mannschaften nicht besonders schnell geführt und was es beiden Mannschaften erleichterte sich immer wieder rechtzeitig zu positionieren und die Räume für den Angriff des Gegners dicht zu machen. Mit einem torlosen Unentschieden ging ein gutes, sehr taktisch geprägtes Spiel in die Halbzeitpause bei dem die Weingartner Jungs einige gute Ansätze zeigten und dem Tabellenzweiten jederzeit ebenbürtig waren.

20161105_SVW_AJ-Laupheim_ 061 - Kopie

Die zweite Halbzeit wurde dann auch etwas intensiver, was sich auch in vier gelben Karten für Laupheim und einer für Weingarten wiederspiegelte.  Die technisch guten Laupheimer erhöhten den Druck, sowohl spielerisch als auch körperlich. Nach einer schnellen Ballstafette über rechts konnte die Flanke nicht mehr verhindert werden und die verunglückte Abwehraktion von C. Ünal vor dem einschussbereiten Laupheimer Stürmer landete im eigenen Tor. So lag der SV Weingarten wieder einmal unglücklich mit 0:1 im Rückstand.  Nach einer kurzen Phase der Niedergeschlagenheit rappelten sich die Spieler jedoch wieder auf und drängten auf den Ausgleich. Nach einer unübersichtlichen Situation beim Abschlag des gegnerischen Torwarts eroberte F. Margreiter den Ball und erzielte den nicht ganz unumschrittenen Ausgleich.

Ein unnötiges Foul vor dem Strafraum von Weingarten ermöglichte Laupheim die nächste Chance. Der nicht gerade scharf getretene Freistoß aus halblinker Position flog durch die komplette Weingartner Abwehr und landete hinter dem etwas unglücklich aussehenden Torwart der Welfen rechts unten im Netz. Weingarten warf  jetzt nochmal alles nach vorne um das verdiente Unentschieden zu erzwingen, aber es reichte leider nicht mehr. Mit einer Großtat vereitelte der Torwart der Laupheimer noch einen sehenswerten und gefährlichen Kopfball, in dem er den Ball mit den Fingerspitzen gerade noch über die Latte lenken konnte und auch der letzte Freistoß in der Nachspielzeit führte nicht mehr zum Ausgleich.

 

Fazit:

In diesem Spiel wäre mehr drin und auch verdient gewesen.  Eine von Beginn an taktisch gut spielende Weingartner Mannschaft zeigte sich laufbereit, einsatzfreudig und ließ in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance des Gegners zu, konnte Ihrerseits aber auch ihre wenigen herausgespielten Chancen nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit brachte sich Weingarten um den verdienten Lohn von mindestens einem Punkt. Über weite Strecken zeigten sich die Welfenstädter dem Tabellenzweiten aus Laupheim mindestens ebenbürtig und können auf die gezeigte Leistung für die kommenden Spiele aufbauen.

Am kommenden Wochenende, Sonntag 13. November um 12:00 Uhr, geht es für die A-Jugend zum nächsten Auswärtsspiel nach Pfullingen.

 

Es spielten:

Johannes Preyer, Marco Pfeiffer, Can Ünal, Fabian Elshani, David Bachhofer, Felix Margreiter, Max Schuler, Sebir Elezi, Michael Zumbrunnen, Jonathan Ungemach, Nico Büchele, Simon Müller, Nico Weishaupt und Jannik Wanner.

 

Trainer:

Manfred Lindner

 

 

Return to Top ▲Return to Top ▲