SV Kehlen 3 : 3 SVW I
02. 10. 2016 - 15:00

02.10.2016 – Weingarten zeigt Moral – SVW holt 0:3 – Rückstand auf – Torfolge: 1:0 Sokratis Michalis (22.); 2:0 Nikolai Hack (31.); 3:0 Giovanni Paris (55.); 3:1 Eigentor SVK (71.); 3:2 Matthias Gentner (74.); 3:3 Raphael Schmid (89.)

Weingarten / chm – Der SV Weingarten hat in der Fußball-Landesliga beim SV Kehlen 3:3 gespielt. Es war bereits das fünfte Unentschieden in dieser Saison für die Mannschaft von Trainer Mike Gleich, aber nach einem 0:3-Rückstand war der Zähler für die Weingartener ein gewonnener Punkt.

Trainer Mike Gleich schickte seine Mannschaft mit einem 4-1-4-1-System auf’s Feld – mit der Spezialaufgabe für Samuel Zimmerer, die Kreise von Kehlens Spielmacher David Bernhard einzuengen. Ziel war es, Kehlen mit Deepan Theivendrarajah und Martin Bleile über außen zu knacken.

Die Weingartener starteten gut und hatten die Partie 20 Minuten lang im Griff. Einen Volleyschuss von Martin Bleile nach Flanke Deepan Theivendrarajah konnte ein Kehlener vor der Linie abwehren. Eine Verletzung von Theivendrarajah brachte dann einen Bruch im Weingartener Spiel. Der eingewechselte Slavisa Dakovic leitete mit einem Fehlpass das 0:1 ein. Der Faden war gerissen. Als Erkan Kale in der 31. Minute den Ball an Nikolai Hack verlor, war der zum 2:0 für den SVK auf und davon.

Gleich stellt auf 4-4-2 um

Erst kurz vor der Halbzeitpause kam der SV Weingarten zurück ins Spiel. Mike Gleich stellte in Durchgang zwei auf ein 4-4-2 um und brachte Matthias Gentner für den Gelb-Rot-gefährdeten Okan Celik. Das Tor machten aber zunächst wieder die Kehlener: Nach einem langen Ball überlupfte Giovanni Paris Heiko Holzbaur im Weingartener Tor mit dem Kopf.

Der SVW gab sich aber nicht geschlagen und kam durch ein Eigentor zurück ins Spiel. Als Matthias Gentner dann nach schöner Vorarbeit von Bleile den Anschlusstreffer erzielte, war der Weingartener Kampfgeist wieder voll da. Eine einstudierte Eckballvariante brachte kurz vor Schluss noch den Ausgleich durch Innenverteidiger Raphael Schmid. „Mit dem 0:3 waren wir eigentlich mausetot“, meinte Weingartens Trainer Mike Gleich nach dem Spiel. „Auch wenn es erneut nur ein Punkt war: Es ist beachtlich, welche Moral die Mannschaft wieder gezeigt hat.“

SV Kehlen – SV Weingarten 3:3 (2:0) – Tore: 1:0 Sokrates Michalis (22.), 2:0 Nikolai Hack (31.), 3:0 Giovanni Paris (55.), 3:1 Eigentor (71.), 3:2 Matthias Gentner (74.), 3:3 Raphael Schmid (89.) – Schiedsrichter: Wintermantel (Seitingen-Oberflacht) – Zuschauer: 150 – SVW: Holzbaur – Margreiter, Kale, Schmid, Celik (46. Gentner) – Schmitz – Theivendrarajah (19. Dakovic), Zimmerer, Jelonek, Bleile – Stellmacher (61. Dauti).

David Stellmacher

Giovanni Paris (links) – hier im Zweikampf mit David Stellmacher – erzielte per Kopf den dritten Treffer für den SV Kehlen

Return to Top ▲Return to Top ▲