Chronik SVW

Der SV Weingarten 1907 e.V.

Der SV Weingarten ist ein Fußballverein aus Weingarten (PLZ 88250) im Landkreis Ravensburg.

Geschichte

Im Jahre 1907 wurde der Verein unter dem Namen FC Altdorf Weingarten gegründet. Um 1919 erfolgte eine Umbenennung in FV Weingarten, 1928 nahm man den heute gültigen Namen an. 1939 fusionierte man mit dem TV Weingarten, RV 1894 Weingarten und Schneeschuh-Vereinigung Weingarten zum TSV Weingarten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde am 21. September 1946 der Verein als Sportfreunde Weingarten neugegründet. Zwischen 1947 und 1950 wurde der Verein dreimal Staffelmeister der Amateurliga Südwürttemberg-Süd. Am 30. Juni 1950 spaltet sich die Fußballabteilung vom Gesamtverein ab und nahm wieder den Namen SV Weingarten an. In der Saison 1950/51 trat man in der neugeschaffenen Amateurliga Württemberg an, stieg aber als Tabellenletzter in der Premierensaison direkt ab.

Erst 1969 kehrte man wieder in den überregionalen Fußball zurück. In der Saison 1969/70 und von 1972 bis 1978 trat man in der Amateurliga  Schwarzwald-Bodensee an, bestes Abschlussergebnis war dabei ein 5. Platz in der Saison 1972/73. Im WFV-Pokal stand man 1974 im Finale gegen den TV Gültstein, verlor aber im heimischen Stadion vor 2.000 Zuschauern mit 0:1.

Zur Saison 1978/79 wurde eine neue Ligeneinteilung im Bereich des Württembergischen Fußball-Verbandes eingeführt. Auf Grund der schlechten Platzierung in der letzten Saison der Schwarzwald-Bodensee-Liga stieg der Verein bis in die Landesliga ab. Seit dieser Zeit wurde nie wieder eine höhere Klasse erreicht. Der SV Weingarten pendelte die folgenden drei Jahrzehnte immer zwischen Landesliga und Bezirksliga. Den vorläufigen Tiefpunkt gab es im Sommer 2010 mit dem Abstieg aus der Bezirksliga. Zur Saison 2010/11 musste der SV Weingarten also zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der neuntklassigen Kreisliga antreten. Diese Saison wurde dann aber mit Meistertitel und Sieg im Bezirkspokal (Double-Gewinn) sehr erfolgreich absolviert. Seit der Saison 2011/12 spielte der Verein in der Bezirksliga Bodensee, wo er 2013 Meister wurde.

Seit der Saison 2013/2014 tritt der SV Weingarten wieder in der Landesliga Württemberg Staffel 4 an.

Bekannte Person:

Simon Henzler

 Simon Henzler (Torwart, geb. 01.12.1976) stammt aus der Jugend des SV Weingarten. Bereits sein Vater Bernhard  (Stürmer) und dessen Bruder Wendelin (Torwart) schnürten die Fußballstiefel für den SVW. Legendär war sein Einsatz im Tor  des FC St. Pauli gegen den frischgebackenen Weltpokalsieger Bayern München im Jahr 2002 (2:1 für St. Pauli;   Weltpokalsieger-Besieger).

 In seiner aktiven Zeit von 1995 bis 2011 spielte er für VfB Stuttgart Amateure, FC  Wacker Tirol, SV Meppen, FC St. Pauli,  Arminia Bielefeld,  1. FC Union Berlin und Holstein Kiel.

Zuletzt war Simon Henzler Torwarttrainer bei Holstein Kiel. In der Saison 2014/15 war er Torwarttrainer beim Bundesligisten  SC Paderborn 07. Ab der Saison 2015/16 folgt er André Breitenreiter zum FC Schalke 04 und gehört dort dem neuen Trainer-Team an.

Quellen: Wikipedia; SVW

Erfolge in den 70er  Jahren

Der SV Weingarten spielte von 1972 bis 1978 in der Schwarzwald-Bodensee-Liga. Hier ein kleiner Überblick: SVW in Schwarzwald Bodensee Liga

Mannschaft 72 73

 

Return to Top ▲Return to Top ▲