News

Weingarten sichert sich Duell mit Berg

15.08.2017 – SVW-Fußballer gewinnen im Verbandspokal gegen Kehlen mit 4:0 – Doppelpack von Felix Margreiter

Bild: die SVW-Abwehr hielt ihren Kasten sauber; in weißen Trikots v.l. Okan Celik, Erkan Kale, Marcel Maier, Mert Cipan

Weingarten / tk – Weingartens Trainer Rainer Schmid hat das Duell gegen seinen Freund Oliver Ofentausek erreicht. Schmids Mannschaft, der SV Weingarten, gewann am Dienstagabend in der zweiten Runde des Fußball-Verbandspokals gegen den Landesligakonkurrenten SV Kehlen mit 4:0. In der dritten Runde kommt es am 30. August zum Duell zwischen dem TSV Berg und dem SVW.

Die ersten Szenen in der Offensive hatte der Gast aus Kehlen. Maximilian Rieber passte in der achten Minute zu Haris Nasic, Weingartens Torwart Marcel Maier parierte aber. Nach einem Ballverlust von Kapitän Kuba Jelonek versuchte es Kehlens Markus Lang aus 40 Metern, konnte damit Maier aber nicht überraschen.

Dann kam der SVW besser ins Spiel. Nach einem schwachen Rückpass von Giovanni Paris kam SVK-Torhüter Patrick Herrmann gerade noch vor Johannes Geillinger an den Ball. Eine gute Flanke von Jelonek klärte Daniel Schleier im Strafraum. Unter den Augen des Berger Trainers Ofentausek verloren beide Mannschaften zu oft den Ball. Kehlen versuchte es gegen die Dreierkette des SVW mit Flügelläufen – in der Mitte fehlten aber die Abnehmer.

Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte Kehlen nach einem Eckball. Maximilian Rieber brachte den Ball in den Strafraum, den Kopfball von Paris wehrte Maier klasse ab. Nach 38 Minuten war der Arbeitstag von Weingartens Kubilay Bozkurt bereits zu Ende (Schmid: „Das hatte auch taktische Gründe“), für ihn kam Felix Margreiter. Der junge Stürmer ging ins Zentrum, Martin Bleile ging auf die rechte Seite ins Mittelfeld, um dort für Druck zu sorgen. Zunächst rückte aber Maier wieder in den Mittelpunkt, er parierte stark gegen David Bernhard, der sich zuvor klasse in den Strafraum gespielt hatte.

Zur zweiten Halbzeit schöpfte Kehlens Trainer Michael Steinmaßl sein ganzes Wechselkontingent aus und brachte auf einen Schlag vier neue Spieler. „Der Spielplan ist eine Katastrophe“, schimpfte Steinmaß. „Wir spielen bereits am Freitag wieder, da wollte ich die Kräfte schonen. Unser Fokus liegt auf der Liga.“ Einer der Neuen, Johannes Beier, hatte auch gleich eine gute Schusschance. Weingarten verlor zu Beginn von Halbzeit zwei zu schnell den Ball und stellte sich in den Zweikämpfen nicht geschickt an. Doch dann gab es Freistoß rund 20 Meter vor dem Tor des SVK. Erkan Kale düpierte Herrmann und traf flach links ins Torwarteck.

Kurz danach sprintete Felix Margreiter alleine auf Kehlens Torwart zu, sein Lupfer ging jedoch knapp über das Tor. Auch Deepan Theivendrarajah hätte auf 2:0 stellen können, schloss jedoch zu zentral ab. Jetzt verlor Kehlen ein wenig die Ordnung und musste viel Defensivarbeit verrichten. Es war kein hochklassigen Spiel, aber es war spannend.

In der 72. Minute fiel das 2:0. Nach einer Flanke von Nils Kautt von der rechten Seite köpfte Felix Margreiter den Ball mit etwas Unterstützung seines Gegenspielers ins lange Eck. „Wir haben in der zweiten Halbzeit Ball und Gegner kontrolliert“, freute sich Schmid. Steinmaßl musste zugeben: „So wollten wir die zweite Halbzeit natürlich nicht bestreiten.“

Hinten hatte Weingarten auch einen sicheren Rückhalt – Maier parierte gegen Dennis Petri gut. Der schönste Spielzug des Tages sorgte in der 80. Minute für die Entscheidung. Kautt schickte Theivendrarajah, dessen flache Flanke drückte Felix Margreiter zum 3:0 über die Linie. Sekunden später erhöhte Mert Cipan auf 4:0, wieder ging es beim SVW über rechts. Kurz vor Schluss hätte Johannes Geillinger sogar auf 5:0 stellen können – Kehlens Torwart wehrte jedoch gut ab. Das wäre des Guten auch zu viel gewesen. „Ein toller Abend für uns“, meinte Schmid dennoch. „Wer einen Ligakonkurrenten mit 4:0 wegschießt und sogar noch mehr Chancen hat, ist absolut verdient weiter.“

SV Weingarten – SV Kehlen 4:0 (0:0) – Tore: 1:0 Erkan Kale (52.), 2:0, 3:0 Felix Margreiter (72., 80.), 4:0 Mert Cipan (81.) – Schiedsrichter: Daniel Singer (Kißlegg) – Zuschauer: 150 – SVW: Maier – Celik, Kale, L. Margreiter – Bozkurt (38. F. Margreiter), Agbere (66. Kautt), Jelonek, Theivendrarajah, Cipan – Bleile (66. Romer), Geillinger – SVK: Herrmann – Schleier, Blaser, Paris (46. Scheuböck), Rieber (46. Stumpf) – Knöpfler, Feyer (46. Beier), Bernhard (46. Aggeler), Petri, Lang – Nasic.

Weingarten gelingt Liga-Auftakt nach Maß

12.08.2017 – SV Weingarten – TSG Ehingen 3:0 (1:0)

Nächster Gegner in der 2. Runde des WFV-Pokals ist der SV Kehlen (Di 19:00 im Lindenhofstadion), der sein erstes Ligaspiel ebenfalls gewinnen konnte (0:1 in Eschach).

Bild: gegen das Weingartener Mittelfeld gab es kein Durchkommen; v.l. Deepan Theivendrarajah, Dominik Damjanovic, Mert Cipan (mehr …)

Weniger Brechstange, mehr Spielkontrolle

11.08.2017 – Weingarten / kro – Der SV Weingarten hat zum Auftakt der Fußball-Landesligasaison einen Aufsteiger zu Gast. Die TSG Ehingen kommt am Samstag (17 Uhr) ins Lindenhofstadion. Der SVW will auf der starken zweiten Halbzeit beim 3:1-Sieg im Verbandspokal über den TSV Eschach aufbauen.

„Unser Platz, unser Ball, unsere drei Punkte“, gibt Weingartens Trainer Rainer Schmid die Marschroute für das erste Saisonspiel vor. „Wir wollen mit einem positiven Ergebnis in die Runde starten.“ In Eschach war dem SVW ein solch gutes Resultat schon gelungen. Trotz Unterzahl zog Weingarten in die zweite Pokalrunde ein. „Da hat die Mannschaft ihre Sieger-Mentalität gezeigt“, lobt Schmid, stellt aber auch klar: „Das war kein reiner Kraftakt. In der zweiten Hälfte haben wir so gespielt, wie ich es mir vorstelle. Nicht nur mit der Brechstange, sondern vor allem mit Spielkontrolle.“ (mehr …)

WFV-Pokal: Weingarten zieht in 2. Runde ein

06.08.2017 – TSV Eschach – SV Weingarten 1:3 (1:2)

Ravensburg / kro – Der SV Weingarten hat in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals den Lokalrivalen und Ligakonkurrenten TSV Eschach mit 3:1 besiegt. Nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten siegte der Landesligist wegen einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang trotz Unterzahl verdient.

Weingartens Gegner in der 2. Runde ist der SV Kehlen. Dieses Spiel wurde auf Dienstag 15.08. 19:00 Uhr verschoben. (mehr …)

Weingartens Trainer setzt auf Offensive

02.08.2017 – Fußball-Landesliga: Neuer Trainer Rainer Schmid lässt mit Dreierkette spielen – Pflichtspielauftakt für SVW am Sonntag im Verbandspokal beim TSV Eschach

Weingarten / chm – Der SV Weingarten geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison in der Fußball-Landesliga: Rainer Schmid will sein Team einen offensiven Fußball spielen lassen. Das Ziel: „Wir wollen uns gegenüber dem achten Platz in der vergangenen Saison verbessern.“

(mehr …)

SV Weingarten belegt 2. Platz beim Schussenpokal 2017

22.07.2017 – Am Freitag hatten die vier Landesligisten TSV Berg, FV Ravensburg II, SV Kehlen und der SVW in den Schussenpokal 2017 eingegriffen. Weingarten gelangen in den ersten beiden Spielen Siege gegen die SG Aulendorf und den Liga-Konkurrenten FV Ravensburg II. Im Finale reichte die Kraft nur für die erste Halbzeit, in der unsere Mannschaft dominierte.  Am Ende war der Sieg für  den TSV Berg – durch Tore von Kittel, Deutelmoser und Bauer – verdient. Bild: v.l. Marcel Maier, Erkan Kale, Manuel Romer, Raphael Schmid (mehr …)

Rückblick zum 20. Jubiläums – Cordial Cup – Finale in Kitzbühel

22.07.2017 – Nach den 3 sportlich und organisatorisch erfolgreichen Cordial Cup – Qualifikationsturnieren Ende April im heimischen Lindenhofstadion, reisten unsere „jungen Wilden“ der U11 zum Finalturnier nach Tirol.

Der Freitag mit brutal engem Zeitplan war extrem durchgetaktet – dennoch merkte man den Jungs die Vorfreude auf das Kommende an … alle 168 Mannschaften trafen sich im gesperrten Kirchberg. Tausende Eltern und Zuschauern säumten den Weg und machten das Stadion zum Tollhaus. (mehr …)

Return to Top ▲Return to Top ▲ huhuuuu