B Jugend verliert in Ergenzingen

Samstag, 11.März 2017
Mit einem Mannschaftsbus, in dem die Spieler, Eltern und Fans erstmals gemeinsam zum
ersten Auswärtsspiel der Rückrunde fuhren, ging es nach Ergenzingen zum derzeitigen
Tabellenvorletzten. Dieses besonders schwere Spiel gleich zum Auftakt wollte man

gewinnen und mit dieser gemeinsamen Fahrt auch ein Zeichen für die Unterstützung
dieses Teams setzten. Doch schon der Start stand unter keinem guten Stern, wegen
einigen verletzungs-, krankheitsbedingen und kurzfristiger Absagen fuhr ein sehr junger
Kader zu diesem wichtigen Spiel. Direkt nach dem Anpfiff versuchte Weingarten erstmal
das Spiel zu beruhigen, zu kontrollieren und Sicherheit zu bekommen, da die Ergenzinger
sofort Druck aufbauten und mit ihrem körperlichen Spiel sich erstmal Respekt verschaffen
wollten. Bereits hier mussten die Spieler nicht nur mit dem Gegner sondern mit einigen
nicht nachvollziehbaren Entscheidungen des Schiedsrichters in den Anfangsminuten
kämpfen. Klare taktische Fouls in der Vorwärtsbewegung der Weingartner wurden nicht
mit gelben Karten bestraft, sondern unterstützen noch die harte Gangart der Gegner in
den Anfangsminuten und als die Spieler dagegenhielten, wurde diese sofort mit einer
gelben Karte wieder unterdrückt. So überstand Weingarten die Anfangsminuten und
konnte dann das Spiel so langsam auch gestalten als Ergenzingen nach einem steilen
Pass das 1:0 erzielte. Doch die Welfenjungs fingen sich schnell wieder und kämpften sich
zurück ins Spiel. Leider blieben die Angriffs-bemühungen an der Strafraumgrenze meist
stecken und so konnten sie trotz guter Ansätze keine nennenswerte Torchance
herausspielen. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit erzielte Ergenzingen dann aus
Abseitsposition heraus auch noch das 2:0 und verletzte den Weingartner Spieler J. Graf
durch ein Fouls noch so schwer, dass dieser benommen einige Zeit liegen blieb und
anschließen nicht mehr weiterspielen konnte. So ging es mit schon einem deutlichen
Rückstand in die Kabine.
Nach gleich zwei Auswechslungen begann Weingarten die zweite Halbzeit gut und
bestimmte anfangs das Spielgeschehen, doch ungenaue Anspiele und Pässe machten den
eigenen Spielaufbau immer wieder zunichte. Danach hatte Ergenzingen mehrere
Großchance die allesamt vom guten Torhüter B. Czogalla pariert wurden. Der
fortwährend kämpfende C. Afonso trieb seine Mannschaft immer weiter an und kämpfte
vorbildlich, aber trotzdem kam Weingarten nur zu einer gut herausgespielten Chance die
aber nicht verwandelt werden konnte. Immer wieder haderten die Spieler zu recht mit
Schiedsrichtentscheidungen, die mit unterschiedlichem Maßstab getroffen wurden und
erhielten dann auch noch gelbe Karten wegen Meckerns. Gegen Spielende konnte
Ergenzingen mit einem schnellen Konter noch auf 3:0 erhöhen und das Spiel endgültig für
sich entscheiden.
Fazit
:
Trotz einer engagierten Leistung und einer motivierenden gemeinsamen Busfahrt reichte
es für Weingarten nicht den Start in die Rückrundensaison mit einem positiven Ergebnis
zu beginnen. Man merkte natürlich auch, dass mehrere Spieler krankheits- und
verletzungsbedingt fehlten. Die robusten, von einigen Schiedsrichterentscheidungen
positiv beeinflussten Ergenzinger, setzten bei ihrem ersten Heimspiel auch alles daran die
Punkte zu behalten und konnten damit Ihr Spiel letztendlich mit 3:0 gewinnen.
Das erste Verbandsheimspiel im neuen Jahr bestreitet der SV Weingarten am Samstag
den 18.03.2017 um 11:0 Uhr gegen Young Boys Reutlingen.
Es spielten:
Roko Knezevic, Marcel Bitschi, Luis Halder, Janus Graf, Armin Alvari, Benjamin Czogalla,
Paul Simpfendörfer, Jonas Valtin, Francisco Afonso, Jan Wohlert, Mustafa Kopuk, Julian
Preis, Mario Scheiter, Selahaddin Öz Kilian Behne und Jose Escalante.
Trainer
:
Emil S. Petca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Return to Top ▲Return to Top ▲