Monatsarchiv: Oktober 2017

Unnötige Heimniederlage gegen Aufsteiger

15.10.2017 – SV Weingarten – FV Altheim 1:2 (1:2)

Bild: Sturmlauf in der 2. Halbzeit wird nicht belohnt

Weingarten / sz – Der SV Weingarten hat am Sonntag in der Fußball-Landesliga zuhause mit 1:2 gegen Aufsteiger FV Altheim verloren. Die Weingartener liefen 70 Minuten lang einem Rückstand hinterher und schafften es nicht, ihre drückende Überlegenheit in Tore umzumünzen.

Beide Teams begannen mit einer ähnlichen Taktik: Den Gegner kommen lassen und bei einer Balleroberung schnell umschalten – das war die Devise. Die ersten Chancen hatte der SVW: Erst scheiterte David Stellmacher nach einer Aktion über Metin Koc und Martin Bleile über rechts. Dann wurde Stellmachers Pass nach Vorbereitung über links gerade noch geblockt. Auf der anderen Seite hatte Koc defensiv von Beginn an große Probleme mit dem schnellen Patrick Spies, der SVW-Rechtsverteidiger sah schnell Gelb.

In der 15. Minute passten die Weingartener bei einem kurz ausgeführten Eckball nicht auf – Christian Eicher versuchte das zu kitten und bekam die Altheimer Flanke an den Arm. Schiedsrichter Bergmann zeigte sofort auf den Punkt, FVA-Kapitän Sebastian Gaupp ließ Marcel Maier im Weingartener Tor keine Chance. In der 23. Minute wieder das ungleiche Duell Koc gegen Spies, der Altheimer flankt von seiner linken Seite passgenau an den Fünfmeterraum, wo Martin Schrode den Ball im Sprung mit dem Knie ins Tor befördert. Robert Stellmacher wechselte Koc aus – gegen Lukas Margreiter konnte sich Spies kaum noch in Szene setzen. Wie das gesamte Altheimer Team: Die Gäste ließen sich vom SVW immer weiter hinten reindrängen und mussten in der 30. Minute den Anschlusstreffer hinnehmen. Ein Freistoß – abgewehrt. Nachschuss – wieder ein Fuß dazwischen. Aber der Ball fällt Erkan Kale vor die Füße und Weingartens Offensiv-Außen, der vorher mit Martin Bleile die Seiten getauscht hatte, bleibt halbrechts ganz cool: Ein Haken, der Gegenspieler rutscht ins Leere, und Kale schließt trocken ab. Jetzt hatten die Weingartener Oberwasser: nach Vorbereitung von Bleile und Stellmacher bot sich Dominik Damjanovic zwei Minuten nach dem 1:2 dir große Chance auf den Ausgleich, der Abschluss war aber nicht platziert genug.

Slavisa Dakovic (links) im Zweikampf

Die zweite Halbzeit war ein einziger Sturmlauf des SVW, aber die Weingartener konnten ihre zum Teil großartigen Torchancen nicht verwerten. Am Ende standen dreimal Aluminium – und ganz viel Frust. „Wir hatten Pech beim Elfmeter und sind dann in einen guten Konter gelaufen“, meinte Weingartens Trainer Robert Stellmacher nach dem Schlusspfiff. „Und dann machen wir bei so vielen Chancen das zweite Tor nicht. Keiner hätte sich beschweren können, wenn dieses Spiel mit 6:2 für uns ausgeht.“

Altheims Trainer Zoran Golubovic kam ins Grübeln: „Da spielst Du gegen Oberzell und Berg ganz stark und holst insgesamt einen Punkt. Hier spielen wir total schwerfällig, in Halbzeit zwei war das eine reine Abwehrschlacht – und wir gewinnen. Fußball kann schon verrückt sein.“

SV Weingarten – FV Altheim 1:2 (1:2). Tore: 0:1 Sebastian Gaupp (16. Handelfmeter), 0:2 Martin Schrode (23.), 1:2 Erkan Kale (30.) – Schiedsrichter: Bergmann (Erbach) – Zuschauer: 150. SV Weingarten: Maier – Celik, Gentner (84. Kautt), Schmid, Koc (27. Lukas Margreiter) – Eicher, Damjanovic – Kale (73. Geillinger), Dakovic (60. Romer), Bleile – Stellmacher.

Kein ein­fa­cher Geg­ner für den SV Wein­gar­ten

14.10.2017 – Der SVW spielt in der Landesliga gegen den unbequemen Aufsteiger FV Altheim

Bild: zur Halbzeit stand es am letzten Wochenende 1:1 im Wiesental

 Von Christian Metz 

Weingarten – Der SV Weingarten hat am Sonntag um 15 Uhr den FV Altheim zu Gast. Alles andere als ein einfacher Gegner: Zuletzt trotzte der Aufsteiger in der Fußball-Landesliga dem TSV Berg ein 1:1 ab.

(mehr …)

Weingarten verliert deutlich beim Lokalrivalen

07.10.2017 – FV Ravensburg II – SV Weingarten 5:1 (1:1)

Ravensburg / sz – Die U 23 des FV Ravensburg hat mit einem 5:1-Sieg im Derby gegen den SV Weingarten ihre Niederlagenserie in der Fußball-Landesliga beendet. In Halbzeit zwei machten die Weingartener dem FV das Toreschießen zu einfach.

Von wegen Verunsicherung angesichts von sieben verlorenen Spielen in Folge: Die Ravensburger legten vom Anpfiff an los wie die Feuerwehr. Geschlagene zehn Minuten lang kam der SV Weingarten nicht einmal über die Mittellinie. Es waren höchstens zwei, drei Sekunden, in denen der SVW in Ballbesitz war, dann rollte schon wieder die nächste Kombination Richtung Tor von Marcel Maier. Gleich in der ersten Minute hatte der FV die erste Chance: Nach einer Flanke von rechts schoss Felix Schäch am langen Pfosten volley drüber. Und in der 6. Minute klaute Maschkour Gbadamassi den Ball vom Gegner, schloss aber zu zentral ab. (mehr …)

Lokalderby im Wiesental

06.10.2017 – Ravensburg / sz – Die U 23 des FV Ravensburg erwartet am Samstag um 15 Uhr den SV Weingarten zum Derby. Während die Weingartener unter ihrem neuen Trainer Robert Stellmacher gleich einen Sieg eingefahren haben, warten die Ravensburger weiter seit dem ersten Spieltag auf einen Erfolg.

Bild: die beiden Kapitäne und das Schiedsrichtergespann begrüßen sich vor dem Spiel gegen den VfB Friedrichshafen (mehr …)

SVW C-Jugend unterliegt Neu-Ulm mit 1:0

Am vergangenen Samstag unterlag die C-Jugend des SVW im Spitzenspiel der Landesstaffel mit 1:0 gegen das Team des TSV Neu-Ulm. Von Beginn an setzten die körperlich überlegenen Donaustädter unsere Mannschaft unter Druck und erspielten sich einige Großchancen, die allesamt durch den überragenden Gästetorwart Andre Port pariert wurden. Im Spielverlauf gelang es der stark ersatzgeschwächten Mannschaft aus Weingarten ebenfalls Tormöglichkeiten herauszuspielen. Kurz vor der Halbzeit strich ein strammer Distanzschuss von Mannschaftsführer Elias Pfizenmaier nur knapp am Tor vorbei.

In Halbzeit zwei entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 48. Minuten dann der Schock für Weingarten. Der Schiedsrichter wertete den Kopfball eines Neu-Ulmer Spielers als Tor, obwohl der Ball die Torlinie nicht passiert hatte. Der Protest war ohne Erfolg und so wurde nichts aus der erhofften Punkteteilung. Mit 6 Punkten aus drei Spielen belegt die Mannschaft um das Trainergespann Obermayer und König den 3. Platz. Am kommenden Samstag, 07.10.17, 15:00 Uhr, kommt die TSG Ehingen zum nächsten Spiel ins Lindenhofstadion.

Deutliche Heimniederlage gegen Rottenburg

Die vierte Niederlage im vierten Spiel kassierte die U17 des SVW im Heimspiel gegen den FC Rottenburg. Drei Tage nach der knappen Niederlage in Zimmern sollte nun endlich etwas Zählbares herausspringen, dementsprechend engagiert begannen die Schützlinge der Trainer Simon Peli und Sascha Dettler. Rottenburg war aber defensiv gut organisiert und machte es den Welfenstädtern schwer, Chancen herauszuspielen. Nach einem Weingärtner Eckstoß ging es plötzlich sehr schnell, Rottenburg konterte über links und schloss den sehenswerten Angriff zum 0:1 ab. Der SVW drängte, aber vorne fehlte die Durchschlagskraft und immer wieder schlichen sich individuelle Fehler ins Spiel ein. Rottenburg war beweglicher, ließ den Ball geschickt laufen und kam durch einen Fernschuss kurz vor der Pause zum 0:2. (mehr …)

Return to Top ▲Return to Top ▲